Pressebericht vom  26.05.2005

Clubmeisterschaft der Reichenhaller Gleitschirmflieger


„Endlich ’moi ideales Wetter“ – mit diesen Worten konnte der Vorstand Klaus Wallner letzten Samstag, den 21.05., die diesjährige Vereinsmeisterschaft des Gleitschirmclub Albatros Bad Reichenhall eröffnen. Den fast dreißig Teilnehmern wurde beim 'Briefing’ (= Pilotenbesprechung) wieder einmal eine für das oft thermikschwache Reichenhaller Becken sehr anspruchsvolle Flugaufgabe gestellt: nach dem Start am Predigtstuhl waren am Lattengebirgsstock mehrere 'Bojen’ (= Wendepunkte) zu überfliegen, bevor die Talseite zum Fuderheuberg, Staufen und Zwiesel gewechselt werden sollte. Den Abschluß der Aufgabe bildete ein weiterer Wendepunkt am Predigtstuhl, wofür also eine nochmalige Talquerung (Distanz 7,5 km) zu erfliegen war. Pro korrekt passierter Boje würde der jeweilige Pilot eine bestimmte Punktezahl erhalten. Der Punktesaldo konnte dann nochmals mittels einer zielgenauen Landung aufgebessert werden.
Erstmals wurde dieses Jahr die Flugaufgabe über GPS-Dokumentation überwacht. Dabei führt jeder Pilot einen Satellitenempfänger mit sich, der die jeweilige Position feststellt und in regelmäßigen zeitlichen Abständen abspeichert. Nach der Landung kann der Flugspeicher dann auf einem PC ausgelesen (technische Leitung Helmut Metzler) und der Flugweg (=’Track’) graphisch auf einer topologischen Landkarte dargestellt werden.

Auch dieses Jahr wieder wurde der Predigtstuhl seinem Ruf als schwieriger Flugberg voll gerecht:
Schon sehr früh drehte der Wind von West auf Ost und wurde zudem enorm stark, womit bereits der Start für die Wettkämpfer unter ihren Gleitschirmen eine Herausforderung war. Einige Piloten mussten dann auch im wahrsten Sinne des Wortes ‚die Segel streichen’ und leider ohne Flugwertung – mit der Seilbahn – den Rückzug antreten. Auch für diejenigen, welche den Start meisterten hielt der Flugberg nur sehr zähe Thermik parat. Trotzdem erflogen über zehn Piloten alle geforderten Lattengebirgsbojen. Lediglich drei Wettkämpfer konnten auch die Bojen auf der gegenüberliegenden Talseite abfliegen und so den Sieg unter sich ausmachen. Diesen dreien gelang sogar der Rückflug zur letzten Boje – wieder am Predigtstuhl - und so entschied die Landung schließlich über das Klassement:

Sieger wurde Arno Herms, der an diesem Tag eine sehr unkonventionelle Fluglinie wählte (der entsprechende Track ist in der unten anhängenden Abb. dargestellt). Er versuchte trotz Ostwind Höhe 'leeseitig’ in den Westhängen des Predigtstuhls zu gewinnen - ein sehr mutiges, aber schließlich auch erfolgreiches Unterfangen. Auf Platz zwei und drei folgten Georg Graßmann und Thomas Wegscheider.
Erstmals nahm an der Vereinsmeisterschaft auch ein Tandem-Pilot mit Passagierin teil: Robert Staudacher flog sich prompt auch gleich auf Platz vier. Die weiteren Plätze belegten Helmut Metzler, Björn Radzuns, Hans Weber, Thomas Winkler (Vorjahressieger), Wolfgang Nörig und Peter Kalb.

 

Siegerehrung Vereinsmeisterschaft des Gleitschirmclub Bad Reichenhall (v.li.): K. Wallner (Vorstand), P. Paulus (Sportamt Reichenhall), G. Graßmann (2.), A. Herms (Clubmeister 2005), T. Wegscheider (3.), G. Baumgartner (Sportwart)
Gleitschirm-Track 21.05.05 von Arno Herms, Vereinsmeister 2005 des Gleitschirmclubs Albatros Bad Reichenhall


Zur Siegerehrung überreichten Clubvorstand Klaus Wallner, Sportwart Georg Baumgartner und der Vertreter des Sportamtes der Stadt Bad Reichenhall Peter Paulus den Gewinnern schöne Sachpreise und eröffneten anschließend die obligatorische Grillfeier, die angesichts des schönen Wetters und der gemäßigten Temperaturen erst spät abends beendet wurde …

IMG_5933
IMG_5940
IMG_5943
IMG_5947
IMG_5948
IMG_5949
IMG_5950
IMG_5952
© 2009 gleitschirmclub-reichenhall