Jahresabschluß 2007 beim Listwirt

Der Jahresabschluss des Reichenhaller Gleitschirmclubs hatte dieses Mal einen besonderen Anlass. Der mittlerweile weit über 100 Mitglieder zählende Gleitschirmclub Albatros Bad Reichenhall feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Grund genug, um alle Mitglieder und besonders die Gründungsmitglieder und Freunde zu einer Feierstunde beim Listwirt einzuladen. Als Gründungsmitglieder folgten der Einladung: Dr. Bernhard und Jutta Lauber, Franz Widerer und Babsi Winkler.
Weihnachtsfeier,  Jubiläum und Siegerehrung zum Streckenflugpokal standen auf dem Programm. Vorstand Klaus Wallner zog eine historische Bilanz der letzten 20 Jahre.
Es gab viel zu berichten. Der älteste jung gebliebene Gleitschirmflieger Erich Kagleder hat 2007 seinen siebzigsten Geburtstag gefeiert und denkt nicht daran mit dem Fliegen aufzuhören.
Dann stand noch die Siegerehrung des Reichenhaller Streckenflugpokalfliegens auf dem Plan. Dieser hat seit Jahren seinen festen Platz im Veranstaltungskalender. Ins Leben gerufen von Helmut Metzler ist dieser Wettbewerb durch den Charakter des freien Fliegens sehr beliebt. Von Januar bis Oktober versuchten 25 Piloten vom Predigtstuhl, Staufen oder von der Zwiesel Alm, so weit wie möglich zu fliegen - in einem Stück wohlgemerkt.
Die beiden weitesten Flüge wurden gewertet. Jeder Pilot musste ein GPS-Gerät mitführen, das jeden Kilometer Flugstrecke aufzeichnet.
So hatte 2007 Youngster Rolf Wagner die meisten Kilometer Luftlinie gesammelt. Sein weitester Flug führte ihn am 28.04.07 vom Predigtstuhl über die Leoganger Steinberge bis zum Alpenhauptkamm und wieder zurück bis nach Saalfelden. 117,8 km  und somit Platz Nr. 1. Arno Herms tat es ihm am selben Tag nach. Mit 109,4 km flog er vom Predigtstuhl zwar nicht ganz bis zum Alpenhauptkamm, kam aber beim Retourflug bis nach Schneizlreuth. Somit Platz 2 in der Gesamtwertung. Ein Klasse für sich war auch wieder der amtierende Deutsche Meister im Tandem-Streckenflug Robert Staudacher. Er pilotierte sich und seinen Co-Piloten  mit dem Tandem-Gleitschirm auf Gesamtrang 3. Nach beständig guten Flügen für die Wertung zur deutschen Streckenflugmeisterschaft 2007 brachte er am 17.Juni 2007 einen tollen Flug vom Predigtstuhl beinahe wieder nach Hause. Er flog zum Staufen, weiter zum Rauschberg über die Hörndlwand bis zur Steinplatte, dann auf der Südseite der Loferer- und Leoganger Steinberge entlang Richtung Hochkönig. Beim Rückflug musste er jedoch wegen starken Talwinds in Weißbach b. Lofer landen. 89,2 km konnte ihm Chefauswerter Helmut Metzler anhand der GPS-Daten bestätigen.
Die weiteren Platzierungen:
4. Peter Miess, 5. Helmut Zeindl, 6. Helmut Metzler, 7. Martin Knapp, 8. Joachim Blum, 9. Roman Hafenmayer, 10. Hans Weber. Jeder der 25 Teilnehmer erhielt ein T-Shirt in Spezialanfertigung. So darf man gespannt sein, was das Wetter 2008 für die Streckenflieger bereithält. Vielleicht werden die ersten 150 km vom Predigtstuhl geflogen.

Sportwart Wolfgang Nöhrig

CIMG0039
CIMG0011
CIMG0012
CIMG0034
CIMG0017
CIMG0021
CIMG0024
CIMG0035
CIMG0013
CIMG0015

© 2009 gleitschirmclub-reichenhall